Mittelschule Plattling

Home

 




MITTELSCHULE PLATTLING 


Aktuelles

Walk of Fame -
sei eine Berühmtheit!
Das Motto unseres diesjährigen Faschingsballs


























MS Plattling feiert Regionalmeisterschaft im Hallenhandball

  

Am 20.02.2017 fand in Plattling der Regionalentscheid des Bodenseeschulcups im Hallenhandball statt. Spielberechtigt waren Jungen des Jahrgangs 2002 oder jünger. Neben uns als Gastgeber nahmen die Mittelschulen aus Regen, Osterhofen und Hengersberg teil.
Schon in der ersten Begegnung wurden wir unserer Favoritenrolle gerecht. Immerhin stellten wir mit Mark Balint den einzigen Vereinsspieler des Turniers. Wichtig war auch, dass Teile der Mannschaft schon im vergangenen Schuljahr beim Gewinn der Bezirksmeisterschaft erste Spielerfahrungen sammeln konnten. Nach ausgeglichener Anfangsphase legten wir unsere Anfangsnervosität ab und entschieden die Begegnung letztlich mit 11 : 4 für uns.
Nachdem die MS Osterhofen gegen die MS Regen erfolgreich war, kam es schon im zweiten Spiel für uns zu einem kleinen Finale. Auch diesmal konnten wir die Begegnung durch eine Serie von Rückraumtoren durch Enes Cepni, Lukas Hornig und Mark Balint mit 9 : 6 für uns entscheiden.
Im letzten Spiel gegen die MS Regen war die Abwehr von Beginn an auf der Höhe, sodass sich der Gegner kaum Möglichkeiten erspielen konnten. Außerdem glänzte Marco mehrfach mit tollen Paraden. Schon zur Halbzeit war die Begegnung quasi entschieden, sodass noch kräftig durchgewechselt werden konnte. Letztlich verbuchten wir einen 7 : 1 Erfolg.
Mit dem Gewinn der Regionalentscheidung sind wir für die Bezirksmeisterschaft qualifiziert, die schon im März ausgetragen wird.
In der Siegermannschaft spielten: Mark Balint, Lukas Hornig, Marco Bauer, Edis Kahraman, Enes Cepni, Melvin Hoxha, Alex Bledl, Mohammad Walizada, Bence Szalma, Michael Vedomcev, Bleon Kukiqi,
Dominik Michalski und Sami Ahmeti
Betreut und hervorragend eingestellt wurde die Schulmannschaft von Walter Steininger.



Auf dem Weg zum Beruf







Die M8 besuchte im Rahmen der Berufsorientierung das Franchise-Unternehmen McDonalds in Plattling

Im Vorfeld informierten sich die Schülerinnen und Schüler bereits über die Geschichte des Unternehmens: Die Brüder Richard und Maurice McDonald eröffneten eine Fast Food Restaurant. Ihre Idee war es die Gerichte vor Eintreffen der Kunden schon fertig zuzubereiten. Doch die beiden Brüder wollten nicht expandieren und verkauften ihr Patent an einen Eismaschinenverkäufer. Dieser merkte schnell, dass er das Unternehmen nicht alleine leiten könnte. Aus diesem Grund stellte er Franchisenehmer ein, die die Filialen auf der ganzen Welt führten.
Auch die Ausbildungsmöglichkeiten wurden zuvor im Klassenrahmen recherchiert. Neue Berufsbilder wie den "Fachmann für Systemgastronomie" oder auch den mit qualifizierendem Mittelschulabschluss zu erreichenden Beruf als "Crew Trainer", dem eine Ausbildung zur "Fachkraft im Gastbewerbe" vorangeht, wurden kennengelernt. Vor allem müsse man gute Zeugnisnoten in den Hauptfächern erzielen, besonders im Fach Mathematik. Auch die persönlichen Kompetenzen, wie Flexibilität und Arbeitsengagement, seien entscheidend und sollten bereits im Bewerbungsschreiben ersichtlich sein.
Einen Überblick über die täglichen Abläufe gab Restaurantleiterin Karolina Leitner. Nach einer kurzen Fragenrunde konnten die Schülerinnen und Schüler noch einen Blick hinter die Kulissen werfen. Dazu musste die Klasse erst einmal in sterile Kleidung schlüpfen. Die Funktion der verschiedenen Geräte wurde in der Küche erklärt, anschließend die vielen Vorschriften bezüglich Speisenbereitung und Lagerung. Die Knie schlotterten dann im begehbaren Gefrierschrank. Zum Abschluss konnten die Schüler ihre Eindrücke bei einem kostenlosen Menü ihrer Wahl austauschen, die Freude war groß.